European Obesity Day 2014: Übergewicht im Vormarsch.

Übergewicht am VormarschDer Kampf gegen die Kilos hat weltweit epidemische Ausmaße angenommen: Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht oder Folgekrankheiten, die davon verursacht werden wie Typ 2 Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder Bluthochdruck. Laut OECD sind allein in der Europäischen Union 52 % der Erwachsenen übergewichtig oder sogar adipös. Hochrechnungen gehen davon aus, dass die Zahl der davon direkt oder indirekt verursachten Todesfälle bis 2015 auf rund 8,6 Millionen pro Jahr ansteigen wird.

52% der europäischen Bevölkerung ist übergewichtig.

Der European Obesity Day 2014, der dieses Jahr am 19. Mai in Brüssel stattfand und auf dieses grassierende Problem aufmerksam machen will, findet daher immer mehr Unterstützung – so auch von der International Sweeteners Organisation (ISA). Bereits im April äußerten sich im Rahmen einer ISA Konferenz mehrere Experten einstimmig positiv über die Rolle, die kalorienreduzierte Süßstoffe für einen ernährungsbewussten LifeStyle spielen. So würden sich laut Professor Adam Drewnoski von der Universität Washington Menschen, die Süßstoffe verwenden, nicht nur ausgeglichener ernähren, sondern auch einen körperlich aktiveren Lebensstil pflegen.

Das Gute daran: Genau das lässt sich auch erlernen bzw. angewöhnen. Schon mit ein paar kleinen Veränderungen im Alltag wie etwas mehr regelmäßigem Training und einem Auge darauf, wie viele Kalorien man täglich zu sich nimmt.

Damit Essen wieder Freude macht – und nicht krank.

Health at a Glance: Overweight and obesity among adults. OECD iLibrary, 2012.