Kalorien verbrennen – ein Horror?

Mit Horror Kalorien verbrennen

Für manche Menschen ist das Thema Kalorienmanagement der reinste Horror. Doch nun stellt sich heraus, dass eine gewisse Portion Horror sogar dazu beitragen kann, Kalorien zu verbrennen – wenn auch nur in sehr geringem Ausmaß: Britische Wissenschafter wollen entdeckt haben, dass man beim Betrachten von Horrorfilmen mehr Kalorien verbrennt als beim Konsum anderer Filme. Sie untersuchten den Herzschlag, die Sauerstoffaufnahme und den CO2-Ausstoß im Atem der Versuchspersonen, während diese sich eine Auswahl verschiedener Horrorfilme ansahen. Dabei stellten die Forscher fest, dass durch den Adrenalinausstoß und die erhöhte Stoffwechselrate pro Person durchschnittlich 133 Kalorien in rund 90 Minuten verbrannt wurden.

Für ein gesundes und erfolgreiches Kalorienmanagement genügt es aber freilich nicht, vor dem Bildschirm oder der Kinoleinwand zu sitzen: Um langfristig das individuelle Wohlfühlgewicht zu erreichen und zu halten, braucht man neben einer bewussten Ernährung auch ausreichend viel Bewegung. Dennoch kann es zwischendurch erfrischend sein, das allgegenwärtige Energiebalance-Thema auch einmal von seiner humorvollen Seite zu betrachten. Anbei daher das gesamte Ranking jener Horrorfilme, die für die von der Westminster University durchgeführten Studie herangezogen wurden:

  1. Shining: 184 Kalorien
  2. Der weiße Hai: 161 Kalorien
  3. Der Exorzist: 158 Kalorien
  4. Alien: 152 Kalorien
  5. Saw: 133 Kalorien
  6. A Nightmare on Elm Street: 118 Kalorien
  7. Paranormal Activity: 111 Kalorien
  8. The Blair Witch Project: 105 Kalorien
  9. The Texas Chain Saw Massacre: 107 Kalorien
  10. [Rec]: 101 Kalorien