Was ist Natriumcyclamat?

Natriumcyclamat Calciumcyclamat Gesundheit

Natriumcyclamat ist, wie Calciumcyclamat, ein Salz des Süßstoffs Cyclamat. Cyclamat (=E952) wird in der Lebensmittelproduktion als Süßstoff eingesetzt – es hat jedoch von allen zugelassenen Süßstoffen die geringste Süßkraft. Nämlich nur etwa 35-50x so stark wie Zucker.1

Eigenschaften von Cyclamat

Bekannt ist Cyclamat für seinen ausgezeichneten Geschmack. Im richtigen Mischverhältnis kann es zum Beispiel die sensorischen Eigenschaften des Süßstoffs Saccharin optimieren. Weitere Vorteile: Man kann es sehr lange lagern und die chemische Struktur bleibt auch bei Hitzeeinwirkung unverändert. Deshalb eignet es sich auch gut zum Kochen und Backen.

Worin ist Cyclamat enthalten?

Cyclamat wird besonders zum Süßen von kalorien- und zuckerreduzierten Getränken verwendet. Aber auch in folgenden Produkten darf der Zusatzstoff E952 verarbeitet werden:

  • kalorien- und zuckerreduzierte Milchprodukte
  • kalorien- und zuckerreduzierte Fruchtnektare, Konfitüren und Marmeladen
  • kalorien- und zuckerreduzierte Obst- und Gemüsekompotts
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Diätische Lebensmittel
  • Tafelsüße

Welche Dosierung wird empfohlen?

Experten empfehlen, pro Tag maximal 7mg Cyclamat pro Kilogramm Körpergewicht aufzunehmen (mehr zum ADI-Wert). Das ist die Menge, die ein Mensch ein Leben lang jeden Tag konsumieren kann, ohne dass Auswirkungen auf die Gesundheit zu erwarten sind. Wie alle in der EU zugelassene Süßstoffe unterliegt auch Cyclamat strengsten Kontrollen. Nebenwirkungen oder unerwünschte Effekte liegen keine vor. 2

  1. https://www.zusatzstoffe-online.de/zusatzstoffe/292.e952_cyclamat.html
  2. http://www.ernaehrung.de/lexikon/ernaehrung/c/Cyclamat.php